Grundsteinlegung Neubau Karl-Krull-Straße

Auf der ca. 6.000m² großen Flächen des ehemaligen Garagenkomplexes entstehen zwei baugleiche Mehrfamilienhäuser mit jeweils 28 Wohneinheiten, verteilt auf 5 Vollgeschosse. Geplant sind insgesamt 56 Zwei- oder Drei-Zimmer-Wohnungen. Die Wohnungen mit Balkon oder Terrasse haben eine Größe von 45-72 Quadratmetern und sind über Aufzüge barrierearm erreichbar.

Im Erdgeschoss entstehen Wohnungen mit barrierefreien Bewegungsflächen für mobilitätseingeschränkte Menschen. Der Hof ist nach Süden ausgerichtet. An die Umgebung angepasst, entstehen hier Grün- und Spielflächen. Die erforderlichen PKW-Stellplätze werdenzentral zwischen den beiden Neubauten errichtet.

Die Wohnungen der Geschosse EG – 3.OG werden im Rahmen der Förderrichtlinie Wohnungsbau Sozial MV durch das Landesförderinstitut Mecklenburg Vorpommern mit knapp 1,2 Mio. € je Haus gefördert   und sind entsprechend der WoBauSozRL M-V gestaltet. Die Wohnungen sind in Abhängigkeit vom Förderweg mit 6,60 bzw. 7,40 €/m² mietpreisgebunden (Nutzung mit Wohnberechtigungsschein). Das Dachgeschoss ist frei finanziert.

Durch optimierte Grundrisse, kompaktere Wohnungsgrößen und Ausstattungsanpassungen wird das Ziel verfolgt den aktuellen Baukostensteigerungen entgegenzuwirken und bezahlbaren Wohnraum im Neubausektor zu schaffen.

 

https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/WGG-baut-neue-Wohnungen-in-Greifswald

Zurück